Donnerstag, 25. März 2010

Schweiz und Cayman Islands als Handlanger des internationalen Finanzterrorismus

Schockierende Hintergründe über den weltweiten Bankenterror

Eine Analyse der Systematik des größten Raubzuges in der Geschichte


Rudolf Elmer ist ein Augenöffner. Wer sein neues Buch »Bankenterror« gelesen hat weiß, wie das Offshore Geschäft in der Schweiz in den Caymans sowie den Channel Islands wirklich läuft. Dieses „Handbuch des Offshore Geschäftes“ informiert praxisnah über dessen Gefahren und Machenschaften aus Sicht von Unternehmen, Steuer- und Aufsichtsbehörden, und der Bankkunden. Es deckt schockierende Vorgehensweisen auf, die in diesem Geschäft üblich zu sein scheinen. Nur damit Banker und Banken sicher über die Runden kommen. Das Buch schildert Missbrauch und beinhaltet Wissenswertes für Gegner und Befürworter der Offshore Industrie.

In seinem neusten Werk weist Rudolf Elmer auf Fallstricke für Finanzinstitute, Rechtsanwälte, Bankkunden, Steuer- und Aufsichtsbehörden sowie Bankangestellte hin. Es zeigt nicht nur Offshore Strukturen auf, sondern beleuchtet konkrete Beispiele von Kunden, die von der Steuerbehörde ”erwischt“ wurden und nennt erstmals in der Geschichte des »Offshore« Steuerhinterzieher und Betrüger sowie kriminelle Kunden beim Namen! Anhand der systematischen Korruption wird dargelegt, wie es das Schweizer Geschäftsmodell möglich macht, dubiose Machenschaften zu verschleiern und zu verdunkeln.
Das Buch deckt auf, wie Steuerhinterzieher und Betrüger vorgehen müssen, um Strafverfahren zu entgehen. Schweizer, Deutsche und Österreicher die Bangen um ihr Bankgeheimnis haben, finden hier Erklärung dafür, warum diese Angst begründet ist. Dieses Buch umfasst die unglaubliche Geschichte des Swiss Whistleblowers Rudolf Elmer, der in der Schweiz, in Guernsey, auf den Cayman Islands, auf Jersey, der Isle of Man und Mauritius bei der Credit Suisse, der KPMG,der Bank Julius Bär, der Noble Group sowie der Standard Bank im Offshore Bereich gearbeitet hat.

Mit seinem Wissen über dubiose Offshore Machenschaften und ominösen Bankengeschäften verschaffte sich Rudolf Elmer bereits Gehör in anerkannter Weltpresse wie dem englischen Guardian und Evening Standard; der brasilianischen Rivista Dinheiro; der deutschen Financial Times; der Süddeutschen Zeitung ; der belgischen Le Soir und Fernsehauftritte bei Stern TV, MONITOR und vielen weiteren mehr. In seinem Buch »Bankenterror« (eBook. 2010. 308 Seiten. EUR 10,90. Erhältlich u.a. bei Ebozon) schildert er, warum Offshore Geschäfte ein gesellschaftliches Problem sind und eine Gefahr für die Demokratie darstellen. Der Laie wundert sich und der Praktiker versteht die Welt nicht mehr.

»Bankenterror«. eBook. Art.Nr. 1317. Erschienen 2010. Erhältlich bei Ebozon - Hier klicken!
Bookmark and Share

Keine Kommentare:

Kommentar posten