Montag, 28. Dezember 2009

Bezahlbare Elektromobilität mit erneuerbaren Energien - HAMBURG GOES GREEN hat klare Ziele vor Augen

Bereits in den nächsten Jahrzehnten wird die politische und wirtschaftliche Stabilität der Weltgemeinschaft gefährdet sein. Selbst wenn die Nachfrage nach Öl auf dem gegenwärtigen Niveau bleibt, wird die Welt die Liefermenge von vier mal Saudi-Arabien zur Aufrechterhaltung der Produktion und die Liefermenge von sechs mal Saudi Arabien benötigen, um die erwartete Nachfrage bis 2030 zu befriedigen. Für die Weltgemeinschaft sind zwei Probleme von existenzieller Bedeutung: Eine verlässliche und bezahlbare Energieversorgung und das bei niedrigem CO2-Ausstoß. Sinkende Energieressourcen und der Klimawandel sind zwei Seiten derselben Medaille, daher ist das Ziel von Hamburg Goes Green die bezahlbare Mobilität auf elektrischer Basis und die preiswerte Versorgung mit erneuerbaren Energien.

Geschäftsführer der mo-tronic GmbH in Wentorf Michael Ohle plant dabei mit seinem City-Car-Concept eine neue Richtung für den Individualverkehr in Hamburg. Sein Elektroauto Estrima Biro Öps wurde speziell nach den mobilen Bedürfnissen des Großstädters konzipiert. Dabei wurden fundierte Erfahrungen über Praxistauglichkeit, Verbrauch, Reichweite, Servicekosten, verschiedene Akkutechnologien, die tatsächliche Nutzung der Ladeinfrastruktur sowie verschiedene Kfz-Typen und Änderungen im Mobilitätsverhalten gesammelt und ausgewertet.
So soll das neue Elektromobil im Hamburger Ballungsraum in kürzester Zeit einen Teil des motorisierten Individualverkehrs mit herkömmlichem Verbrennungsmotor verdrängen – und somit einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen von Umwelt- und Emissionszielen leisten. Hamburg soll mit dem City-Car-Concept zur Vorzeigeregion für Elektromobilität in Deutschland werden. Hamburg Goes Green wird dazu innovative Ladestationen - Infrastruktur und Elektromobilitätsverträge anbieten. Dabei versteht sich Hamburg Goes Green nicht als Konkurrenz, sondern als ökologisch und ökonomisch sinnvolle Ergänzung zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Im Rahmen eines Mobilitätsvertrags bekommen die Kunden von Hamburg Goes Green ein Elektromobil ihrer Wahl – E-Bike, E-Roller oder das Elektromobil Estrima Biro Öps. Stets inklusive ist dabei eine Kundenkarte, die den Zugang zu den Goes Green Ladestationen und damit zu Strom als Treibstoff ermöglicht. Ab dann kann jedermann elektrisch mobil sein. Der Kunde zahlt einen monatlichen Fixbetrag, ist damit unabhängig und sicher unterwegs und wird so schon bald zu einem Goes Green Driver. Mit einer monatlichen Rate schon ab ca. 20 Euro ist elektrisch mobil und wer gar witterungsunabhängig sein will, wählt das Elektroauto Estrima Biro Öps. Zusatzpakete wie Service, Versicherung oder Akkutausch sind individuell buch- und kombinierbar und runden das Angebot ab. www.hamburggoesgreen.de

Mehr zum Thema:

Das Geschäft mit Autofahrern
Bookmark and Share

Keine Kommentare:

Kommentar posten