Samstag, 23. April 2011

UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts: Junge Menschen für das Lesen begeistern

Unter dem Motto "Welttag des Buches – Hier. Und überall" feiern am 23. April 2011 deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen den UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts mit einem großen Lesefest. Als Kulturtechnik Nummer eins ist Lesen der Schlüssel zur Bildung und Grundlage für sinnvolle Mediennutzung.

Das Welttagsbuch "Ich schenk dir eine Geschichte" soll Kinder für das Lesen begeistern. Am UNESCO-Welttag wird es von Buchhandlungen an junge Leser verschenkt. Das Buch beinhaltet sieben "Mutgeschichten", die bekannte Kinder- und Jugendbuchautoren eigens für diesen Tag verfasst haben. Es erscheint in einer Gesamtauflage von über einer Million Exemplaren.

Bundesweit konnten Schulklassen Gutscheine für das Buch bei der Stiftung Lesen bestellen. Über 27.000 Schulklassen haben sich gemeldet. Die Buchhandlungen erwarten rund 680.000 Kinder mit ihren Buch-Gutscheinen.

"Mit unseren Initiativen zum Welttag des Buches geben wir einen starken Impuls: Lesen ist Voraussetzung für Bildung, Bildung wiederum stärkt unseren Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort", sagt Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. "Deutschland braucht weitere erfolgreiche Impulse – die Stiftung Lesen möchte daher alle einladen, gemeinsam mit uns etwas für das Lesen in Bewegung zu bringen."

Die deutsche Kampagne zum Welttag des Buches wird durchgeführt von der Stiftung Lesen, den Landesverbänden und dem Bundesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, dem cbj-Verlag, der Deutschen Post und dem ZDF. Buchhändler vor Ort und die Kultus- und Bildungsminister aller Länder unterstützen diese Initiative.

Prof. Dr. Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sagt: "Kreative Aktionen mit Nähe zum Lesenachwuchs – das ist das Markenzeichen des Lesefestes zum Welttag des Buches. Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr so viele Buchhandlungen dazu beitragen, Menschen für das Lesen zu begeistern."

Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) und der Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein veranstalten zum Welttag des Buches die "Aktion Lese-Reise mit 92 Lesungen von 69 Autoren.

Der Welttag des Buches wird in diesem Jahr zum 16. Mal in über 100 Ländern gefeiert. Er soll auf die grundlegende Bedeutung des Buches und auf seine unverzichtbare Rolle gerade auch in der Informationsgesellschaft hinweisen.

Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 den 23. April zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" ausgerufen. Das Datum geht auf eine Tradition in Katalonien zurück: Zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg werden dort Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zugleich der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten